Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Die Bundesnetzagentur warnt vor massiven Preissteigerungen beim Gas und fordert Verbraucher zur finanziellen Vorsorge auf.
Bei denen, die jetzt ihre Heizkostenabrechnung bekommen, verdoppeln sich die Abschläge bereits – und da seien die Folgen des Ukraine-Krieges noch gar nicht berücksichtigt, sagte Behördenchef Müller dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ab 2023 müssten sich Gaskunden auf eine Verdreifachung der Abschläge einstellen. Die Gaspreise hätten sich zum Teil versiebenfacht, dies komme nicht alles sofort und nicht in vollem Umfang bei den Verbrauchern an, aber irgendwann müsse es bezahlt werden, so Müller. – BR

Kommentar verfassen