Di. Aug 9th, 2022

Berlin: Die Deutschen müssen aus Sicht der Bundesnetzagentur deutlich mehr Energie sparen als bisher.
Ein Gasmangel werde sich nur verhindern lassen, wenn die Verbraucher mindestens 20 Prozent einsparen, sagte Behördenchef Müller der „Welt am Sonntag“. Zusätzlich müssen ihm zufolge auch die Gaslieferungen an Nachbarländer reduziert werden. Und man benötige zusätzliches Gas aus anderen Staaten. Russland liefert laut Bundesnetzagentur über die Nord-Stream-1-Leitung derzeit nur noch 20 Prozent der vereinbarten Menge. – Wegen der drohenden Energiekriese im Winter rief der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Miersch zu einem Energiegipfel im Kanzleramt auf. Dem Tagesspiegel sagte er, Bund, Länder und Kommunen müssten verbindliche Einsparziele festlegen. – BR

Kommentar verfassen