Mi. Okt 20th, 2021

Berlin: Das Bundeskabinett hat die höchste Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik beschlossen. Demnach will der Bund heuer neue Kredite von rund 240 Milliarden Euro aufnehmen – 65 Milliarden davon sind für Unternehmenshilfen vorgesehen.
Nach den Worten von Bundesfinanzminister Scholz nimmt die Regierung damit die nötigen Mittel in die Hand, um die wirtschaftlichen und finanziellen Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Deutschland stehe finanziell gut genug da, um das Notwendige zu tun. Die wirtschaftliche Erholung könne sich wegen der anhaltenden Pandemie aber verzögern. – BR

Kommentar verfassen