Do. Dez 9th, 2021

Berlin: Das Bundeskabinett hat die angekündigten Soforthilfen für Geschädigte des Hochwassers gebilligt. Demnach stockt Berlin die jeweiligen Programme der betroffenen Bundesländer um 200 Millionen Euro auf.
So bekommen beispielsweise Hausbesitzer Geld, die nach den Überschwemmungen vor dem Nichts stehen – ebenso Geschäftsleute, deren Laden oder Fabrik geflutet wurde. Finanzmittel sollen außerdem fließen, um Brücken und Straßen zu reparieren. Wenn die Schäden genauer beziffert werden können, werden Bund und Länder voraussichtlich in anderthalb Wochen über weitere Hilfen beraten. Dieses Wiederaufbauprogramm dürfte in die Milliarden gehen. Finanzminister Scholz sagte vor der Hauptstadtpresse, man wolle den Wiederaufbau ohne große Genehmigungsverfahren und unbürokratisch gestalten. – BR

Kommentar verfassen