Mi. Apr 14th, 2021

Brüssel: Die Bundesregierung will bei der heute beginnenden Geberkonferenz für Syrien wieder einen Milliardenbetrag zur Verfügung stellen.
Unter Berufung auf das Auswärtige Amt berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“, im vergangene Jahr habe der Bund 1,6 Milliarden Euro für Syrien und die Nachbarländer in der Region zugesagt. Für dieses Jahr seien humanitäre Hilfen in vergleichbarer Höhe geplant. Die Vereinten Nationen hoffen bei der zweitägigen Geberkonferenz auf Zusagen der Teilnehmer in Höhe von rund 8,5 Milliarden Euro. Insgesamt sind laut UN 24 Millionen Menschen in Folge des Bürgerkriegs in Syrien auf humanitäre Hilfe angewiesen. Benötigt werden vor allem Lebensmittel, Wasser und Medikamente. – BR

Kommentar verfassen