Fr. Aug 6th, 2021

Berlin: Die Bundesregierung will offenbar auf die geplante Solardach-Pflicht bei Neubauten verzichten. Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, wird es diese Auflage im „Sofortprogramm Klimaschutz 2022“ nicht geben.
Ursprünglich war die Pflicht zur Installation von Photovoltaik- oder Solarthermieanlagen bei Neubauten und nach umfangreichen Sanierungen ab 2023 in einem Entwurf vorgesehen. Laut dem Bericht sollen auch die Energiesparvorschriften weniger scharf ausfallen. Auch der Plan, die Vermieter an den Kosten der CO2-Abgabe zu beteiligen, sei vom Tisch. Wie die Zeitung berichtet, soll der Gesetzentwurf möglicherweise schon nächste Woche im Kabinett verabschiedet werden. – BR

Kommentar verfassen