Di. Apr 13th, 2021

Berlin: Die Bundesregierung will die Ausbildungsprämie für Betriebe, die trotz Corona-Krise keine Lehrstellen abbauen, auf 4.000 Euro verdoppeln.
Für Betriebe, die sogar mehr Auszubildende als im Durchschnitt der drei Vorjahre einstellen, soll sich der Zuschuss auf 6.000 Euro erhöhen. Das geht aus Vorschlägen der Ministerien Bildung und Arbeit hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegen. Arbeitsminister Heil sprach von einem Pakt für Ausbildung, mit dem verhindert werden solle, dass der Lehrstellenmarkt in eine Krise gerät. Noch in diesem Monat will er nach eigenen Angaben einen entsprechenden Schutzschirm vorstellen. – BR

Kommentar verfassen