Sa. Jan 28th, 2023

Berlin: Weil sich nur noch wenige Menschen in Deutschland gegen Corona impfen lassen, will das Gesundheitsministerium die Lieferverträge mit den Impfstoff-Herstellern ändern.
Wie ein Sprecher sagte, führt die Bundesregierung entsprechende Gespräche. Grundlage sind gemeinsame europäische Abnahmeverträge. Deshalb ist auch die EU-Kommission eingebunden. Nach Angaben des Sprechers hatte der Bund am Montag noch mehr als 150 Millionen Dosen Corona-Impfstoff auf Lager. Bis Ende kommenden Jahres sind demnach über 130 Millionen weitere Dosen bestellt. Nach Zahlen des Robert-Koch-Instituts lassen sich aktuell im Schnitt rund 23.000 Menschen am Tag gegen Corona impfen. Zum Höhepunkt der Impfkampagne im vergangenen Jahr war es deutlich mehr als eine Million pro Tag. – BR

Kommentar verfassen