Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Die Wehrbeauftragte des Bundestages, Högl, dringt auf eine gründliche Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes.
Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte sie, es müsse unter anderem untersucht werden, was man hätte tun können, um die afghanischen Ortskräfte besser zu schützen und frühzeitig außer Landes zu bringen. Die Aufarbeitung des letzten Jahres in Afghanistan sei ein wichtiger Baustein der Einsatz-Bilanz. Der Bundestag will heute über die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zum Afghanistan-Einsatz entscheiden. Im Vorfeld hatte sich breite Unterstützung dafür abgezeichnet. Der Ausschuss wird sich den letzten eineinhalb Jahren der Afghanistan-Mission widmen. Parallel dazu soll eine Enquete-Kommission die gesamten 20 Jahre am Hindukusch in den Blick nehmen. Die Bundeswehr hatte Afghanistan Ende Juni 2021 verlassen. – BR

Kommentar verfassen