Mo. Mrz 8th, 2021

Berlin: Unternehmen, die wegen der Corona-Krise in Not geraten sind, kommen im Januar noch einmal um einen Insolvenzantrag herum. Das hat der Bundestag beschlossen.
Das soll verhindern, dass Firmen nur deswegen in die Pleite rutschen, weil die staatlichen Hilfen erst im Januar ausgezahlt werden. Profitieren können davon nur Unternehmen, die im November oder Dezember einen Antrag auf finanzielle Hilfeleistungen gestellt haben oder dazu berechtigt gewesen wären. Das Wirtschaftsministerium hatte eingeräumt, dass die Hilfen in voller Höhe erst im nächsten Jahr fließen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen