Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Die Bundeswehr kann sich weiter an der EU-Mission vor Libyen im Mittelmeer beteiligen.
Der Bundestag hat das Mandat bis Ende April nächsten Jahres. Die Mission Irini soll Waffenlieferungen nach Libyen unterbinden und Schlepper-Kriminalität verhindern. Aus dem Aufgabenkatalog der Bundeswehr gestrichen wurde nun die umstrittene Beteiligung an der Ausbildung der libyschen Küstenwache. Für die Seeraumüberwachung sollen weiter bis zu 300 Soldaten entsendet werden. Aktuell sind aber nur rund 30 Bundeswehrangehörige im Einsatz. – BR

Kommentar verfassen