So. Sep 19th, 2021

Berlin: Die Bundeswehr verstärkt ihren Einsatz im westafrikanischen Krisenstaat Mali. Der Bundestag hat am Abend in namentlicher Abstimmung beschlossen, dass künftig bis zu 600 Soldaten an der EU-Ausbildungsmission EUTM teilnehmen können – 150 mehr als bisher.
Ziel der Mission ist es, die malischen Streitkräfte durch Beratung und Training in die Lage zu versetzen, selbst für Sicherheit und Stabilität ihres Landes zu sorgen. Verlängert wurde zudem die Beteiligung der Bundeswehr an der UN-Blauhelmmission Minusma, die in Mali einen Beitrag zur Stabilisierung leisten soll. Bis Ende Mai kommenden Jahres sollen weiterhin bis zu 1.100 deutsche Soldaten im Einsatz sein. – BR

Kommentar verfassen