So. Sep 19th, 2021

Berlin: Bundesumweltministerin Schulze hat vor Wassermangel in Deutschland gewarnt. Den Zeitungen der Berliner Redaktionsgesellschaft sagte sie, für die Zukunft sei es nicht selbstverständlich, dass es überall Wasser im Überfluss gibt.
Schulze geht dabei von einem Verteilungsproblem aus und fordert einen stärkeren Ausgleich zwischen wasserarmen und wasserreichen Regionen. Zudem muss nach den Worten der SPD-Politikerin verhindert werden, dass Regionen durch Wassermangel wirtschaftlich benachteiligt werden. Dazu will Schulze heute den Entwurf einer nationalen Wasserstrategie vorstellen. In dem plädiert sie offenbar für einen massiven Ausbau der Wasserinfrastruktur. Dabei sollen Kommunen und Wasserversorger überregional stärker kooperieren und dabei finanzielle Unterstützung von Bund und Ländern bekommen. – BR

Kommentar verfassen