Di. Mai 28th, 2024

Berlin: Verteidigungsminister Pistorius will die Bundeswehr mit neuen Führungsstrukturen stärken. Gab es bisher ein Führungskommando für Auslandseinsätze und eines für die Landesverteidigung, so werden diese nun zusammengelegt.
Diesem einheitlichen Führungskommando werden die vier Teilstreitkräfte Heer, Luftwaffe, Marine und die Truppe zur elektronischen Kampfführung unterstehen. Diese ist auf Cyber-Operationen, Aufklärung und den Schutz der elektronischen Infrastruktur spezialisiert. Pistorius will mit der Reform auch gegen Doppelstrukturen vorgehen, die sich gegenseitig behindern und blockieren. Schon im November hatte er als oberstes Ziel die Kriegstüchtigkeit der Bundeswehr ausgegeben. Da die Zahl der Soldatinnen und Soldaten zuletzt auf rund 180.000 gesunken ist, will der Verteidigungsminister außerdem Aufgaben vom militärischen Personal auf das zivile übertragen. – BR

Kommentar verfassen