Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Bundesjustizminister Buschmann hat eine Rücknahme vieler Corona-Maßnahmen für März in Aussicht gestellt.
Der „Rheinischen Post“ sagte er, Voraussetzung dafür sei, dass die Fallzahlen ab Mitte Februar wieder zurückgehen. Auch dürften nicht kurzfristig neue Virusvarianten auftauchen, die die Lage wieder komplett verändern würden. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt forderte in der „Welt“ Entscheidungen über Öffnungsperspektiven noch im Februar. Die Krankenhausbelegung müsse der Maßstab für die Politik sein, so Dobrindt. Der Virologe Drosten sieht den Zeitpunkt für Entwarnung derweil noch nicht gekommen. Nach seinen Worten sind immer noch zu viele Menschen in Deutschland nicht geimpft. Da komme man nicht richtig vorwärts, betonte Drosten. Bund und Länder wollen am 16. Februar wieder über die Corona-Lage beraten. – BR

Kommentar verfassen