Mo. Mai 10th, 2021

London: Der britische Rekordspendensammler Tom Moore, auch als „Captain Tom“ bekannt, ist im Alter von 100 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie mit.
Moore hatte sich mit dem Coronavirus infiziert, weil er wegen Medikamenten, die er zur Behandlung einer Lungenentzündung bekam, nicht gegen Covid-19 geimpft werden konnte. Der Weltkriegsveteran hatte im vergangenen Jahr knapp 32,8 Millionen britische Pfund, also gut 37 Millionen Euro, an Spenden für den nationalen Gesundheitsdienst gesammelt. „Captain Tom“ war dafür 100 Runden mit seinem Rollator durch seinen Hinterhof marschiert und hatte damit einen Guinness-Weltrekord für einen Spendenlauf aufgestellt. – BR

Kommentar verfassen