So. Jun 16th, 2024

Berlin: Mehrere Landes-Innenminister der CDU fordern auch nach der EU-Einigung auf verschärfte Asylregeln weiter stationäre Kontrollen an deutschen Grenzen.
Hessens Ressortchef Beuth sagte der „Bild“-Zeitung, die Bundesregierung habe es auf EU-Ebene versäumt, den Migrationsdruck durch wirkungsvolle Absprachen zu mildern. Ähnlich äußerte sich Sachsens Innenminister Schuster und forderte temporäre Binnenkontrollen, auch an der Grenze zu Polen. Schon im Mai hatte die Unionsfraktion an Bundesinnenministerin Faeser appelliert, wegen der steigenden Zahl unerlaubter Einreisen an mehreren Grenzabschnitten Kontrollen anzuordnen. – BR

Kommentar verfassen