Mi. Jul 28th, 2021

Berlin: Die CDU will offenbar mit einer deutlichen Absage an Steuererhöhungen in den Bundestagswahlkampf ziehen. So steht es in einem Entwurf für das gemeinsame Wahlprogramm mit der CSU, aus dem die Nachrichtenagentur Reuters zitiert.
Dort heißt es, Ziel sei, die Steuerlast für Gewinne, die in Unternehmen verbleiben, auf 25 Prozent zu deckeln, und zwar für Einzelunternehmer genauso wie für Personal- und Kapitalgesellschaften. Lohnnebenkosten sollten auf einem stabilen Niveau gehalten werden. Am Wochenende hatte das CDU-Präsidium über das Programm beraten, offiziell vorstellen wollen es die Schwesterparteien in einer Woche. – BR

Kommentar verfassen