Fr. Jun 21st, 2024

Berlin: Einer Studie zufolge sind viele Menschen auch Monate nach ihrer Corona-Infektion gesundheitlich stark beeinträchtigt durch das sogenannte Post-Covid-Syndrom.
Zu diesem Ergebnis kommt die Universitätsklinik Charité in Berlin. Betroffene litten oftmals noch mehr als eineinhalb Jahre nach ihrer Erkrankung unter einer bleiernen Erschöpfung, die als Fatigue bezeichnet wird. Bei vielen gingen die Beschwerden innerhalb eines Jahres zurück. Das gelte aber nicht für alle Betroffenen. Eine Erholung dauere im Schnitt länger, wenn auch die Infektion einen schwereren Verlauf hatte. Die Studienautorin Scheibenbogen betonte, die meisten von Post-Covid-Betroffenen seien in ihrem Alltag eingeschränkt und könnten kein normales Leben mehr führen. – BR

Kommentar verfassen