Mi. Jun 19th, 2024

Peking: China hat Waffenexporten nach Russland eine Absage erteilt.
Außenminister Qin sagte nach einem Gespräch mit seiner deutschen Kollegin Baerbock, die chinesische Regierung liefere keine Waffen an Konfliktparteien und werde das auch künftig nicht tun. Baerbock forderte von Peking mehr Einsatz für ein Kriegsende in der Ukraine. Qin unterstrich Chinas Rolle als Friedensvermittler, betonte aber auch russische Sicherheitsinteressen, die berücksichtigt werden müssten. Das kann als Kritik an der Nato verstanden werden. Aus Deutschland wurde bekannt, dass der konservative SPD-Flügel Baerbock und Wirtschaftsminister Habeck vor einer Anti-China-Politik warnt. Ein abruptes Ende der Handelsbeziehungen wäre ein ökonomisches Desaster, heißt es in einem Thesenpapier des Seeheimer Kreises. – BR

Kommentar verfassen