Do. Mai 19th, 2022

Peking: Der chinesische Volkskongress hat auf seiner Jahrestagung beschlossen, die Verteidigungsausgaben um mehr als sieben Prozent zu erhöhen.
Grund dafür sind die Konflikte im Süd- und Ostchinesischen Meer. Auf dem Volkskongress wurde erneut mit einer Eroberung Taiwans gedroht. Das führt zu wachsenden Spannungen mit den USA und Japan. – Die Lage in der Ukraine bezeichnete Chinas Ministerpräsident Li als „wirklich beunruhigend“. Man hoffe, dass bald wieder Frieden einkehrt. Die drängende Aufgabe sei es jetzt zu verhindern, dass die Spannungen eskalierten oder außer Kontrolle gerieten. Der Premier lehnte es auf eine Journalistenfrage aber weiter ab, Russland für die Invasion zu kritisieren. Zugleich sprach er sich gegen die internationalen Sanktionen gegen Russland aus. – BR

Kommentar verfassen