So. Jun 23rd, 2024

Peking: Nach den Spionage-Vorwürfen der USA hat China Washington aufgerufen, die Volksrepublik nicht zu verleumden.

China halte sich strikt an das Völkerrecht, erklärte das Außenministerium. Beide Parteien müssten Ruhe bewahren, rechtzeitig kommunizieren, Fehleinschätzungen vermeiden und Differenzen bewältigen, sagte ein Sprecher in Peking. Die USA sind überzeugt, dass China einen Überwachungsballon in den amerikanischen Luftraum gesteuert hat. Dieser soll sich unter anderem über einem Luftwaffenstützpunkt aufgehalten haben. Peking weist alle Vorwürfe zurück und spricht von einem Forschungsballon, der von der geplanten Route abgekommen ist. Wegen des Vorfalls hat US-Außenminister Blinken seine für morgen geplante China-Reise kurzfristig abgesagt. Der Besuch soll seinen Angaben zufolge nachgeholt werden, wenn die Bedingungen es erlauben. – BR

Kommentar verfassen