Mi. Dez 1st, 2021

München: Der Mangel an Mikrochips und anderen wichtigen Elektronik-Bauteilen setzt der Autoindustrie immer stärker zu.
Wegen fehlender Halbleiter dürften der Branche in diesem Jahr insgesamt Einnahmen von gut 210 Milliarden US-Dollar entgehen – das sind rund 100 Milliarden Dollar mehr, als noch im Mai angenommen. Das geht aus einer Analyse der Beratungsfirma Alix Partners hervor. Der Produktionsausfall in der gesamten Branche dürfte demnach mit 7,7 Millionen Fahrzeugen fast doppelt so groß werden wie bisher angenommen. – BR

Kommentar verfassen