Sa. Jul 20th, 2024

Magedeburg: Der AfD-Co-Vorsitzende Chrupalla ist von der Kernforderung der Partei abgerückt, den Euro abschaffen zu wollen. Der ARD sagte er am Abend wörtlich:

„Was wir wollen als AfD ist eine stabile Währung ähnlich, wie es die D-Mark auch war. Und wenn es mit dem Euro möglich ist, natürlich auch mit dem Euro.“ Damit widerspricht Chrupalla dem aktuellen Leitantrag zum Europawahlprogramm. Darin ist die Rede davon, dass Staaten nur durch nationale Währungen wieder Souveränität über ihre Wirtschafts- und Währungspolitik zurückerlangen könnten. Die Rückkehr zur D-Mark ist zudem eine Gründungsidee der AfD. Die Partei hat heute die Spitzenplätze ihrer Kandidatenliste für die Europawahl bestimmt. Angeführt wird sie vom sächsischen Europaabgeordneten Maximilian Krah. – BR

Kommentar verfassen