Do. Mai 19th, 2022

Washington: Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ziehen sich auch Coca-Cola, McDonald’s und Starbucks aus Russland zurück.
Auch das Unternehmen Pepsico schränkt sein Geschäft in Russland stark ein. Der Verkauf und die Herstellung werde vorübergehend ausgesetzt. Allerdings will der Konzern seine Lebensmittelsparte mit Milchprodukten und Baby-Nahrung weiter aufrecht erhalten. US-Präsident Biden kündigte außerdem ein Einfuhrverbot für russisches Erdöl an. Deutschland und die anderen EU-Staaten schrecken angesichts ihrer Abhängigkeit von russischer Energie vor einem solchen Schritt zurück. – BR

Kommentar verfassen