Mo. Mai 20th, 2024

München: Kinder haben im Lauf der Zeit immer stärker unter den Folgen von Corona-Maßnahmen gelitten.
Zu diesem Schluss ist ein Forscher-Team der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität gekommen. Die Entwicklungs-Psychologen haben untersucht, wie sich die verschiedenen Phasen von Lockdown und Lockerung in den Jahren 2020 und 2021 ausgewirkt haben. Demnach hat vor allem der Stress der Eltern die Kinder kontinuierlich belastet. Während des ersten Lockdowns wurden die Folgen noch gemildert, weil Familien mehr Zeit füreinander hatten. Dieser Effekt ließ im Lauf der Zeit jedoch nach, so die Forschenden. – BR

Kommentar verfassen