Di. Aug 3rd, 2021

Prag: In Tschechien wird der Corona-Notstand nicht verlängert. Wie Premierminister Babis in einem Interview sagte, soll der Notstand am 11. April enden. Dann sollen auch die Reisebeschränkungen zwischen den Regionen des Landes sowie die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben werden.
Derzeit dürfen die Menschen ihren Wohnbezirk nur in Ausnahmefällen verlassen. Die Regierung wollte den Notstand eigentlich bis zum 27. April verlängern, aber das Parlament stimmte dem nicht zu. Im März verzeichnete Tschechien fast 5800 coronabedingte Todesfälle – mehr als je zuvor in einem Monat. Das Nachbarland Deutschlands wird von der Bundesregierung aktuell als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen. – BR

Kommentar verfassen