Do. Sep 23rd, 2021

Berlin: Die Corona-Infektionszahlen steigen heuer schneller und früher als im vergangenen Sommer. Das teilt das Robert Koch-Institut in seinem aktuellen Wochenbericht mit. Den Daten zufolge sind vor allem Menschen unter 50 Jahren betroffen.
Die höchste Ansteckungsrate mit einer Wocheninzidenz von 49 gibt es demnach bei den 20- bis 24-Jährigen. Jenseits von 55 Jahren liegt die Inzidenz im einstelligen Bereich. Das macht sich auch bei den Krankenhaus-Einweisungen und auf den Intensivstationen bemerkbar. Hier liegen die Zahlen laut RKI auf niedrigem Niveau, weil bei den meisten jüngeren Infizierten das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs deutlich niedriger ist. – Die Gesundheitsämter haben dem RKI binnen 24 Stunden knapp 3.500 neue Fälle gemeldet – rund 1.000 mehr als vor einer Woche. Die deutschlandweite Inzidenz steigt damit um einen Punkt auf 20,4. – BR

Kommentar verfassen