Mo. Nov 29th, 2021

Bayreuth: Mehrere CSU-Kommunalpolitiker haben die Absage aller Weihnachtsmärkte in Bayern kritisiert.
Von der Bayreuther CSU heißt es in einer Mitteilung, dies sei „ein falsches Mittel und Signal im Kampf gegen das Corona-Virus“. Man hätte sich gewünscht, dass die Kommunen über Weihnachtsmärkte selbst entscheiden können. Auch der CSU-Oberbürgermeister von Dinkelsbühl, Hammer, sagte dem BR, er habe kein Verständnis für die Entscheidung der Staatsregierung. Seiner Ansicht nach hätte der Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt mit einer 2G-Regelung und Besuchsobergrenzen stattfinden können. – BR

Kommentar verfassen