Do. Dez 8th, 2022

Frankfurt am Main: Staatsanwälte und Steuerfahnder durchsuchen seit dem Vormittag die Zentrale der Deutschen Bank.
Nach mehreren Medienberichten suchen die Ermittler nach Beweismitteln im Cum-Ex-Steuerskandal. Mehr als 100 Polizisten und Steuerfahnder durchforsten die Büros nach E-Mails und sonstiger relevanter Kommunikation. Die Bank und die Staatsanwaltschaft Köln bestätigten die Razzia. Diese finde im Rahmen der seit 2017 laufenden Ermittlungen statt. Bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften schoben mehrere Beteiligte Aktienpakete mit – also „cum“ – und ohne – „ex“ – Ausschüttungsanspruch rund um den Dividendenstichtag hin und her. In der Folge erstatteten Finanzämter Kapitalertragsteuern, die gar nicht gezahlt worden waren. Dem Staat entstand ein Milliardenschaden. – BR

Kommentar verfassen