Sa. Nov 27th, 2021

Berlin: In Deutschland hat die Bedrohung durch Cyberangriffe in den vergangenen zwölf Monaten deutlich zugenommen.
Das geht aus dem aktuellen Lagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik hervor, den Bundesinnenminister Seehofer und der Leiter der Behörde, Schönbohm, in Berlin vorgestellt haben. Die derzeitige Situation wird darin als „angespannt bis kritisch“ bezeichnet. So sei die Zahl der Schadprogramme um 22 Prozent auf 144 Millionen gestiegen. Insbesondere das Verschlüsseln von Daten, um dann Lösegeld für die Wiederfreigabe zu erpressen, habe zugenommen. – BR

Kommentar verfassen