Mo. Aug 2nd, 2021

Wenn Ihr in dieser Zeit euere Stuben festlich machet..
…so heißt es in einer alten Adventspredigt – dann tut ihr’s, weil der Friede zu Besuch will kommen und Ihr ihn ehren wollet als den besten Gast.“ Kann man es schöner sagen? Und haben wir nicht allen Grund, unsere Stuben festlich zu machen?

Mit dem Duft des ersten Tannengrüns kommt auch die vorweihnachtliche Stimmung ins Heim. In den meisten Familien wird der Weihnachtsschmuck sorgsam gehütet, oft über Generationen weitervererbt. Und Jahr für Jahr erstrahlt der Baum in der liebgewordenen, unveränderten Aufmachung. Wir meine, dass ein bisschen Abwechslung Freude macht und für festliche Stimmung sorgt!

Längst hat die Magie des Weihnachtsfestes auch den Vorgarten erobert. Kerzen, Tannen, Kugel und Knecht Ruppert sorgen schon vor der Wohnungstür für ein festliches Willkommen! Dabei sollte man auf die Harmonie der Farben achten. Keine Sorge, es muss nicht alles Ton in Ton sein, aber eine Farbe sollte den Ton angeben.

Das Wunderbare an einem Fest ist, dass es nicht gefeiert werden muss, sondern gefeiert werden kann. Die Festideen und Tischdekorationen eignen sich für das Feiern zu Hause. Picken Sie sich das heraus, was ihnen spontan gefällt. Orientieren Sie sich nur an einer Idee und führen Sie diese in Ihrem Still aus.

Es ist nicht sehr aufwändig, einen Raum weihnachtlich zu gestalten. Mit einer Tischdecke mit Weihnachtsmotiven und wenigen Accessoires zaubern Sie schnell die ruhige Stimmung der Vorweihnachtszeit. Und das warme Licht von Kerzen gehört ebenso zur Adventszeit wie die Teller mit Nüssen und Orangen. Verteilen Sie auf Fensterbänken, Regalen, Tisch und Kommoden mehrere Kerzen und schalten Sie nur eine Lampe zusätzlich ein. Das Zimmer bekommt so eine wunderschöne behagliche Atmosphäre.

Welche Gastgeberin möchte nicht perfekt sein? Das ist gar nicht so schwierig, wenn man eine Feier gut vorbereitet und organisiert und zudem die hilfreichen Regeln wie Höflichkeit und Takt berücksichtigt.

Kommentar verfassen