Di. Sep 28th, 2021

Das Jahr 2010 beim Motorclub Neuburg a.d. Donau e.V.

Neben tollen sportlichen Erfolgen mit einer Vielzahl von Meistertiteln in den verschiedenen Sparten, sowie großartigen ehrenamtlichen Leistungen richtet der Verein sein Augenmerk ganz besonders auf die Jugendförderung und Verkehrssicherheit, sowie auf Geselligkeit und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Familienangehörige, Verwandte, Bekannte und Freunde der Mitglieder sowie Interessierte sind gern gesehene Gäste bei allen Unternehmungen des Motorclubs Neuburg. Was war das ganze Jahr über los?

“Winterspektakel”
Viel Spaß bereitete das “Winterspektakel” im Januar und Februar, ein Autocross auf und um den Wittmann-Weiher in Rosing. Dabei konnte man mit einem alten VW Golf von der Fam. Ruisinger auf Zeit um die Sandberge düsen, und wer wollte, natürlich auch mit seinem eigenen Auto oder mit Mopeds aller Art.

Race for Kids on snow
Ende März organisierte Timo Schneider unter dem Motto “Race for Kids on snow ” ein Kart-rennen in Kühtai. Prominente bildeten zusammen mit Amateuren Teams. Vom Motorclub waren dabei Andreas Neumaier und sein Rennfahrerkollege Pirmin Weixler, die mit ihrem Team rund um den Skispringer Dieter Thoma die “Schlammschlacht” gewannen.

Höfler im Amt bestätigt
Turnusgemäß wurde nach zwei Jahren wieder eine neue Vorstandschaft gewählt: Renate Höfler (1. Vorsitzende), Manfred Neumaier (2. Vorsitzender), Ernst Stegmeier (Schatzmeister), Sabine Höfler (Schriftführerin), Michael Kluy (Sportleiter), Bruno Schwedler (Syndikus), Andreas Neumaier (Kartsport), Werner und Tobias Fuhr (Orientierungsfahrt), Alexander Hausfelder (Mountainbike), Stefan Behr (Motorrad-Trial), Beisitzer: Hans-G. Höfler, Peter Imhof, Max Würfl.

IN-CUP-Jugendkart
Auf dem Parkplatz der Firma Eternit fand im Rahmen der Autotage 2010 der IN-Cup – Jugendkartslalom-Wettbewerb statt. Ca. 90 Kartprofis im Alter von 8 bis 18 Jahren, von rund 10 Motorclubs aus ganz Südbayern, zeigten ihr Können durch die Pylonen im echten Rennbetrieb. Im Rahmen des Kindernachmittages im Juli bot der MCN auf dem Schrannenplatz Schnupper-Kartfahrten an. Ca. 34 Kinder konnten im Rahmen des Ferienpasses die Kunst des Slalom-Kartfahrens, sowie Slalom mit dem Mountainbike ausprobieren.

Neuburg Classics
Ein besonderes Schmankerl waren wieder die Neuburg Classics, zu denen Tausende von Besuchern kamen. Ein Fahrerempfang am Samstag bildete den Auftakt zu der beliebten Veranstaltung mit rund 70 modernen und Oldtimer-Rennfahrzeugen, die sich auf einem Rundkurs rund um den Schwalbanger präsentierten. Außerdem fand ebenfalls im Rahmen der „Neuburg Classics“ ein europaweites MV Agusta Treffen statt. Zum Oldtimertreffen am Rande der “Neuburg Classics” erschienen rund 350 blank geputzte Veteranen.

Ehrenamtliche Helfer
Die Mitwirkung bei den „Neuburger Autotagen“, dem „Kindertag“ und bei den verschiedensten Ausstellungen oder Messen gibt den Aktiven die Möglichkeit, ihr Können vor großem Publikum zu zeigen, während sich der Verein mit Informationsmaterial und -gesprächen wirkungsvoll präsentieren kann. Vieles ist nur möglich mit Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, die ihre Freizeit und ihre Kraft in den Verein einbringen und somit den Fortbestand des Motorclubs Neuburg auch in Zukunft auf vorbildliche Weise sichern.

Die Aktivitäten der Motorradsportler des MC Neuburg

Auch heuer waren wieder einige 2- Rad-Sportler bei diversen Veranstaltungen vom Mofa- Rennen über Trial/ Hillclimbing und Enduroveranstaltungen im In- und Ausland für den MC- Neuburg erfolgreich am Start. So konnte Werner Fuhr mit Sohn Tobias mehr als 10 immer populärer werdende Mofarennen, die bis zu 8 Stunden dauerten, auf seiner Zündapp bestreiten. Meist hatte es am Schluss bis in die Pokalränge gereicht. Es gelang heuer sogar ein beachtlicher 3. Rang beim 8 Stundenrennen in Meggesheim, bei dem als 3. Fahrer Freund und Vereinskamerad Michael Kluy das Team „Hochspannung“ nicht nur fahrerisch unterstützte.

Mofa-Rennszene
Auch Roland Dulz mit Onkel Reini (Reinhold Gramlich) sind mit viel Spaß bei der Sache und so ist man mittlerweile in der Mofa-Rennszene auch auf die ehemaligen Trialsportler aufmerksam geworden. Beide sind mit ihrer wunderschönen Puch zwar nicht immer die Schnellsten, zählen jedoch zu den Zuverlässigsten. Auch Michael Speer und Christian Stemmer haben mit einem ganz speziellen Kreidler-Mofa ihren Spaß. Mit ihrem neu aufgebauten Motor lernten die „Oberhausener Buam“ den Konkurrenten das Fürchten.

Härteste Trialveranstaltung der Welt
Spaß und nicht weniger Erfolg hatten heuer auch wieder Matthias Behr und Michael Kluy bei den Mofarennen, bei denen ja überwiegend zur Gaudi und Geselligkeit mitgefahren wurde.
So sah es bei den zahlreichen Trial-, Enduro- und Hillclimbing-Veranstaltungen, bei denen sie für das BEMO-Racing-Team vom MC-Neuburg an den Start gingen, nicht immer so leicht aus. Doch es gelang den beiden Allround-Sportlern, sich neben einigen Top-Platzierungen bei Trialveranstaltungen, beim Erzberg-Rodeo 2010 in Österreich, eine der härtesten Trialveranstaltung der Welt, mit den Plätzen 120 und 156 unter den besten 500 übrig gebliebenen Startern zu behaupten.
Nicht weniger Erfolg hatten die Neuburger, als es beim EUROPEAN-CHAMPIONSHIP 2010 in Obersaxen (CH ) an den Start ging. So konnten sich beide unter den mehr als 100 Teilnehmern in der Spezialklasse für das Finale am Sonntag unter den besten 30 behaupten, bzw. der sensationelle 4. Platz im Endlauf von Matthias Behr, sowie ein respektabler 16. Platz von Michael Kluy eingefahren werden.

Bayrische Meisterschaft:
Junioren:1. Platz Lucas Krell, 3. Platz Sebastian Krell, Jugend: 2.Platz Strasser Andreas,
Schüler:3. Platz Anderl Fabian, Schüler U13:7. Platz Trinkner Dieter, 8. Platz Trinkner Phillip.

Süddeutsche Meisterschaft:
Junioren: 1. Platz Lucas Krell, Jugend: 4.Platz Sebastian Heckl, 5.Platz Sebastian Krell, 10.Platz Andrea Wesp, Offen15+: 10. Platz Fabian Anderl, Schüler A: 7. Platz Moritz Trinkner, Schüler B: 4. Platz Philipp Trinkner,

Deutsche Meisterschaft:
1.Platz Damen: Andrea Wesp, 1.Platz Jugend: Simon Wenninger, 2.Platz Jugend: Lucas Krell, 3.Platz Jugend: Sebastian Heckl, 2.Platz Schüler: Sebastian Krell, 6.Platz Schüler: Andreas Strasser, 1.Platz Mädchen: Ines Wenninger, 3.Platz Deutsche Mannschaftswertung Neuburg1:Fahrer Lucas und Sebastian Krell und Ines Wenninger, 6.Platz Deutsche Mannschaftswertung Neuburg2: Fahrer Simon Wenninger, Sebastian Heckl, Andreas Strasser.,

Jugendweltmeisterschaften in Polen:
Für das Finale qualifiziert: Klasse Girls: Ines Wenninger im Finale 3.Platz Bronze,

Klasse Minimes: Sebastian Krell im Finale 3.Platz Bronze, Klasse Cadets: Lucas Krell nach Gabelbruch 4.Platz. Nicht fürs Finale qualifiziert: Sebastian Heckl 18.Platz, Klasse Cadets.

Weltmeisterschaften der Erwachsenen in Canada: 6. Platz Damen: Andrea Wesp (7 Teilnehmer), Worldcup Longchamp Frankreich: 5. Platz Damen: Andrea Wesp (7 Teilnehmer). Worldcup Antwerpen Belgien: 4.Platz Damen: Andrea Wesp (7 Teilnehmer)

Lucas und Sebastian Krell fuhren eine Trialshow bei der Eröffnung der Bayernrundfahrt in Erding, bei der Energiesparmesse in Mindelstetten, beim Marktsonntag der Firma Baywa Neuburg, bei der Neueröffnung der BayWa in Dachau, beim Firmenjubiläum der Firma wekra in Schrobenhausen. Zu erwähnen ist noch das Lucas und Sebastian Krell bei den Süddeutschen Meisterschaften freiwillig eine Leistungsklasse höher fuhren und trotzdem super Ergebnisse erzielten.

Kommentar verfassen