So. Feb 5th, 2023

Atlanta: Im US-Bundesstaat Georgia hat der demokratische Senator Warnock die Stichwahl gegen seinen republikanischen Herausforderer Walker gewonnen.
Das melden US-Medien auf Grundlage von Stimmauszählungen und Prognosen. Warnock und Walker hatten im ersten Wahlgang Anfang November jeweils knapp unter 50 Prozent der Stimmen gelegen. Die Demokraten von Präsident Biden bauen damit ihre hauchdünne Mehrheit im Senat aus. Dem Wahlausgang wird auch deshalb Bedeutung beigemessen, weil der Ex-Football-Star Walker im Wahlkampf vom früheren Präsidenten Trump unterstützt worden war. Die Demokraten hatten sich bei den sogenannten Midterms im November bereits 50 der 100 Sitze im Senat gesichert und damit abermals die Kontrolle in der wichtigen Kongresskammer. Denn in Patt-Situationen zählt auch die Stimme der demokratischen Vize-Präsidentin Harris. Mit dem Mandat Warnocks hat die Partei in der Kammer nun einen 51. Sitz und somit eine etwas komfortablere Mehrheit als bisher. – BR

Kommentar verfassen