Di. Mai 28th, 2024

München: In der bayerischen Landeshauptstadt sind heute Gegner und Befürworter liberalisierter Abtreibungsregeln auf die Straße gegangen. Dabei fielen die Teilnehmerzahlen deutlich kleiner aus als erwartet.
Zu einem sogenannten „Marsch für das Leben“ der Abtreibungsgegner kamen nach Schätzungen der Polizei rund 3000 Menschen. Die Veranstalter hatten im Vorfeld mit etwa 8000 Teilnehmern gerechnet. Bei zwei Kundgebungen von Befürwortern wurden insgesamt gut 1000 Teilnehmer gezählt. Auch da waren die Erwartungen deutlich höher. Beide Veranstaltungen am Münchner Königsplatz endeten in unmittelbarer Nähe zueinander und verliefen ohne Zwischenfälle. Laut Polizei wurden die Gruppen unter anderem durch Absperrgitter voneinander getrennt. – BR

Kommentar verfassen