Mi. Jun 12th, 2024

Baden-Baden, 06.04.2023 – Depeche Mode legen in den Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, einen echten Traumstart hin. Obwohl „Memento Mori“ erst seit wenigen Tagen auf dem Markt ist, schnellt die neue Scheibe der Synthie-Pop-Urgesteine direkt an die Spitze der monatlich ermittelten Auswertung.
Die Liste der Künstler, die sie hinter sich lassen, ist lang – und prominent besetzt: Lana Del Rey („Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd“, zwei), U2 („Songs Of Surrender“, drei) und Herbert Grönemeyer („Das ist los“, fünf) sind nur einige der Superstars, die ihren Hut ziehen.

Dank der 50th Anniversary-Ausgabe von „The Dark Side Of The Moon” (vier), der Tour Edition von „Tekkno” (elf) sowie einer limitierten Sonderversion von „The Liechtenstein Tapes“ (zwölf) kehren Pink Floyd, Electric Callboy und Die Fantastischen Vier noch einmal in die Top 20 zurück. Aus dem Vormonat bleiben lediglich Nina Chuba („Glas“, 14) und die Gorillaz („Cracker Island“, 16) übrig.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen