Di. Mai 17th, 2022

Washington: Die USA haben nach eigenen Angaben Beweise für Kriegsverbrechen russischer Soldaten im Ukraine-Krieg.
US-Außenminister Blinken sagte, es gebe glaubwürdige Berichte über wahllose Angriffe auf Zivilisten sowie über andere Gräueltaten. Diese Einschätzung basiere sowohl auf öffentlich zugänglichen als auch auf Geheimdienstinformationen. Blinken nannte unter anderem die Zerstörung von Wohnhäusern, Schulen oder Krankenhäusern. Viele dieser Orte waren eindeutig als von Zivilisten genutzt gekennzeichnet, erklärte er. Der Präsident des Europäischen Rates, Michel, äußerte sich am Abend ähnlich und forderte, diese Kriegsverbrechen sofort zu beenden. Moskau bestreitet die Vorwürfe. Nach eigenen Angaben werden nur militärische Ziele angriffen und nicht die Zivilbevölkerung. – BR

Kommentar verfassen