Fr. Mai 14th, 2021

Berlin: Deutsche Museen sollen im nächsten Jahr erste Kunstschätze an Nigeria zurückgeben – Raubgut aus dem Königspalast des damaligen Königreichs Benin. Auf die Rückgabe verständigten sich nach langen Diskussionen Bund, Länder und Museen.
Zuletzt tagte eine Runde von Archäologen, Museumsexperten und politisch Verantwortlichen in einer Internet-Konferenz. Es geht größtenteils um Bronzen, die 1897 von Großbritannien entwendet worden sind. Sie sind in zahlreichen deutschen Museen zu finden. Bis zu diesem Sommer soll ein Fahrplan für die Restitution entwickelt werden. Außenminister Maas sprach von einem Wendepunkt im Umgang mit der Kolonialgeschichte und verwies darauf, dass er durch die Museumszusammenarbeit mit Afrika und das Gespräch mit den nigerianischen Partnern ermöglicht wurde. – BR

Kommentar verfassen