Mo. Okt 3rd, 2022

Berlin: Die deutschen Verbraucher müssen im kommenden Jahr weiter mit starken Preiserhöhungen rechnen.
Laut dem Statistischen Bundesamt sind die Preise für Importwaren im Oktober so stark gestiegen wie seit 41 Jahren nicht mehr. Das Ifo-Institut geht davon aus, dass viele Firmen in Deutschland die Zusatzkosten an ihre Kunden weitergeben. Das Institut rechnet bis Jahresende mit einer Inflationsrate von knapp fünf Prozent. Im kommenden Jahr mit deutlich über drei Prozent. Die Forscher betonten außerdem, dass sich auch der Preisanstieg bei Vorprodukten und Rohstoffen fortsetzen könnte, wenn die Lieferengpässe weiterbestehen. – BR

Kommentar verfassen