Do. Feb 29th, 2024

Berlin: Die Konsumflaute und die schwächelnde Weltkonjunktur haben die deutsche Wirtschaft im Sommer ausgebremst. Laut Statistischem Bundesamt ist das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,1 Prozent gesunken.
Die Verbraucher haben ihre Ausgaben wegen der hohen Inflation eingeschränkt – gerade Lebensmittel haben sich überdurchschnittlich verteuert. Der Export ist als Wachstumsmotor ausgefallen – hier gab es ein Minus von 0,8 Prozent. Das Ifo-Institut meldet aber eine etwas bessere Stimmung in deutschen Chefetagen – und hält es deswegen für möglich, dass eine weitere Rezession ausbleibt. Ein Viertel der Antworten der befragten Manager sei nach dem Haushalts-Urteil aus Karlsruhe eingegangen, so das Institut. – BR

Kommentar verfassen