Di. Sep 28th, 2021

Kabul: In der afghanischen Hauptstadt ist ein Deutscher auf dem Weg zum Flughafen angeschossen worden.
Das sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Demmer. Es handelt sich um einen Zivilisten, der jetzt medizinisch versorgt wird und nicht in Lebensgefahr schwebt. Er soll in Kürze ausgeflogen werden. Das Bundesverteidigungsministerium erklärte, zwei Hubschrauber nach Kabul zu verlegen, um sie zur Evakuierung von Deutschen und afghanischen Ortskräften zu nutzen. Sie sollen noch heute, spätestens morgen eingesetzt werden. Die beiden Helikopter des Spezialkommandos KSK sollen Menschen aus abgelegenen oder gefährlichen Gegenden zum Flughafen bringen. Sie sind besonders beweglich und können auch in eng bebauten Gegenden landen. – BR

Kommentar verfassen