Do. Mai 19th, 2022

Berlin: Deutschland, Frankreich und Polen haben Russland erneut aufgerufen, die Lage an der Grenze zur Ukraine zu entschärfen.
Nach einem Spitzentreffen im Kanzleramt machten die Präsidenten Macron und Duda sowie Kanzler Scholz Moskau ein Gesprächsangebot. Sie erklärten ihre Bereitschaft, sich konstruktiv in einen substanziellen und ergebnisorientierten Dialog über Sicherheitsfragen von beiderseitigem Interesse einzubringen. Gleichzeitig betonten sie, dass jede weitere militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine massive Konsequenzen nach sich ziehen und einen hohen Preis haben werde. Der französische Präsident Macron war zuvor zu Gesprächen in Moskau und Kiew gewesen. Bundeskanzler Scholz hatte sich am Montag in Washington mit der US-Regierung abgestimmt. – BR

Kommentar verfassen