Mi. Apr 14th, 2021

Berlin: In Deutschland gilt über Ostern ein verschärfter Lockdown. Das kündigte Kanzlerin Merkel in der Nacht nach rund zwölfstündigen Beratungen mit den Länderchefs an. Der Gründonnerstag und der Karsamstag sollen einmalig als Ruhetage definiert werden.
Am Samstag müssen alle Geschäfte bis auf Lebensmittelläden geschlossen bleiben. Außerdem gelten vom 1. bis 5. April ein Versammlungsverbot und weitgehende Kontaktbeschränkungen. Privat dürfen sich nur zwei Haushalte mit maximal fünf Personen treffen. Auch Gottesdienste sollen nach Möglichkeit nur virtuell stattfinden. Bayerns Ministerpräsident Söder erklärte, der „Oster-Lockdown“ sei wichtig, um die Geschwindigkeit aus der Pandemie zu nehmen. Berlins Regierender Bürgermeister Müller sprach von einem „Paradigmenwechsel“. Es gehe nicht mehr nur um Einschränkungen, sagte der SPD-Politiker. Man entwickle nun ein Gefühl dafür, wie wie ersten Schritte in die Normalität gegangen werden könnten und mit welchen begleitenden Maßnahmen. – BR

Kommentar verfassen