Di. Dez 6th, 2022

München: Unter den Erfindern in Europa ist der Frauenanteil sehr gering.
Laut einer Studie des Europäischen Patentamts betrug er in den Jahren 2010 bis 2019 nur 13,2 Prozent. Schlusslichter in Europa waren Deutschland mit zehn und Österreich mit nur acht Prozent Frauenanteil. Die meisten weiblichen Erfinder gibt es in Lettland – fast ein Drittel der eingereichten Patente stammen dort von Frauen. Im innerdeutschen Vergleich gibt es ein klares Nord-Süd-Gefälle: In Bayern und Baden-Württemberg ist der Anteil von Erfinderinnen am niedrigsten, in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Berlin und Sachsen-Anhalt am höchsten. Der niedrige Erfinderinnenanteil zeigt laut der Studie, dass Frauen in naturwissenschaftlichen Berufen mit jeder Laufbahnstufe zunehmend auf Hindernisse stoßen. – BR

Kommentar verfassen