Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Für mehr Bahnverkehr hat Deutschland seine Investitionen in die Schiene auf Rekordniveau gesteigert.
Das ergab eine Berechnung für den Verein “Allianz pro Schiene”. Je Einwohner flossen danach 2020 rund 88 Euro in das Netz. Das waren 16 Prozent mehr als im Vorjahr und knapp 80 Prozent mehr als beim letzten Tiefstand 2014. Der Verein kritisierte jedoch, dass der Bund weiterhin mehr Geld in Straßen stecke. Für mehr Klimaschutz müssten sich die Gewichte stärker verschieben, forderte der Vorsitzende Flege. – BR

Kommentar verfassen