Mo. Mai 16th, 2022

Berlin: Deutschland wird sich nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Habeck nicht gegen das von der EU-Kommission vorgeschlagene Embargo russischer Kohle stellen.
In der ARD räumte der Minister zwar ein, man habe ein erhebliches Problem, wenn es ab morgen heißen würde, keine Kohle mehr aus Russland. Er betonte zugleich, Deutschland sei vorbereitet und stehe deshalb einem solchen Embargo nicht im Weg. Die EU bereitet angesichts der Kriegsgräuel in der Ukraine gerade ein weiteres Sanktionspaket gegen Russland vor. Der Vorschlag der Kommission in Brüssel enthält auch ein Einfuhrverbot für Kohle aus Russland. – BR

Kommentar verfassen