So. Sep 25th, 2022

Berlin: Deutschland steuert auf ein Rekordjahr bei Waldbränden zu.
Der Deutsche Feuerwehrverband und der Waldeigentümerverband geben an, dass in diesem Jahr bereits fast 4300 Hektar Wald verbrannt sind. Das ist mehr als das Fünffache des jährlichen Durchschnittswerts. Der Präsident des Waldbesitzerverbandes, Bittner, sagte, Deutschland könne sich weitere Waldbrandsommer dieser Art nicht leisten. Das Risiko könne durch gezielten Waldumbau und das Anlegen von weniger brandgefährdeten und klimaresistenteren Mischwäldern deutlich reduziert werden. Der Verband schätzt die Kosten für den nötigen Waldumbau auf bis zu 15.000 Euro je Hektar. Das sei jedoch ohne ein staatliches Hilfsprogramm nicht zu stemmen. – BR

Kommentar verfassen