Do. Apr 18th, 2024

Berlin: Deutschland will sich an der Seebrücke für Gaza beteiligen. Das teilte Bundeskanzler Scholz auf der Kurznachrichtenplattform X mit. Diese Unterstützung werde dringend gebraucht, so Scholz.
Zuvor hatte EU-Kommissionpräsidentin von der Leyen den Start einer entsprechenden Hilfsaktion für Sonntag angekündigt. Auch weitere EU-Mitgliedsstaaten, die USA, Großbritannien und arabische Länder haben ihre Beteiligung zugesagt. Ziel ist, Hilfsgüter von Zypern aus per Schiff zum Gazastreifen zu bringen. Laut dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ prüft die Bundeswehr, wie die deutsche Marine einen Seekorridor unterstützen könnte. Zunächst müsse dafür in Gaza ein provisorischer Hafen eingerichtet werden, hieß es. Im Gazastreifen herrscht infolge des Krieges große Not. – BR

Kommentar verfassen