Di. Dez 6th, 2022

München: Der Horst-Bienek-Preis für Lyrik geht in diesem Jahr an Judith Herzberg.
Die Lyrik der niederländischen Dichterin sei spannend, verspielt, verdreht und gekennzeichnet von Lust am Widerspruch, heißt es in der Begründung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Die Auszeichnung wird Mitte Dezember in der Münchner Residenz verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Halb so hoch ist die Dotierung für den Förderpreis – dieser geht heuer an die in München geborene Schriftstellerin Ronya Othmann. Der international ausgerichtete Preis wird aus dem Nachlass des Münchner Dichters Horst Bienek finanziert. – BR

Kommentar verfassen