So. Jun 13th, 2021

Nostalgie ist wieder angesagt beim Museumsfest im Freilichtmuseum Donaumoos:
Als der Kartoffelanbau die Landwirtschaft aufblähen ließ, und fett gemästetes Schweinefleisch gutes Geld einbrachte, zog die Dämpfkolonne von Hof zu Hof.
Unter Dampfdruck wurden Futterkartoffeln gegart und als Wintersilage eingestampft und eingesäuert. Der Kulturhistorische Verein Donaumoos hat einen solchen „Viehfutter-Dämpfapparat“ Restauriert und fährt ihn am Museumsfest vor. Am Sonntag, den 7. September um 11.00 Uhr beginnt die Veranstaltung mit Mittagessen und zünftiger Blasmusik. Um 14.00 Uhr ziehen die historischen Akteure ein: Getreide mähen und Sense dengeln, Gras „auf-heizen“ und Brotbacken, Kartoffeln waschen und dämpfen stehen im Programm. Auch ein Korbmacher zeigt seine Kunst. Kinder können die Strohburg besteigen oder mit ihren Eltern auf die Kartoffel- Waage. Im HAUS im MOOS ist eine Bilderausstellung über die historische Landwirtschaft im Donaumoos aufgebaut. Stiftung Donaumoos, Kleinhohenried 108, 86668 Karlshuld. www.haus-im-moos.de

Kommentar verfassen